TALKultur Radio

Es wird einmal...

Search

TALKultur August 2023

11. August 2023, 20:04 Uhr / Es moderiert Brigitta Hildebrand

10 Jahre TANZRAUSCHEN e.V. von – Brigitta Hildebrand und Zara Gayk

TANZRAUSCHEN ScreenDanceAcademy #3 im CoWerk18
TANZRAUSCHEN ScreenDanceAcademy #3 im CoWerk18

In der Stadt des Tanzes hat sich der Verein TANZRAUSCHEN vor 10 Jahren daran gemacht, eine Lücke zu schließen zwischen physischem Tanz und dem Tanzfilm. Damit war der „Grundstein gelegt für die Zusammenarbeit von Non-Professionals, Professionals und Künstlern für Kunst- und Kulturprojekte auf Augenhöhe“. So formulierte es Kerstin Hamburg, die 2013 mit etwa 20 Gleichgesinnten den Verein gründete. Der aktuelle Vorstand besteht aus drei Leuten, neben Kerstin Hamburg sind das Marc Wagenbach und Zara Gayk.

Mit Filmen in Tiktok-Länge fing es an, in der Markomannenstraße, im damaligen Kunst-Raum Olga von Choreograf Milton Camilo. Aus den 300 Premierenbesuchern ist inzwischen mehr als die doppelte Anzahl geworden, denn der Verein hat internationale Festivals nach Wuppertal geholt, und nach zwei erfolgreichen Screen Dance Academies ist nun im Jubiläumsjahr das Dritte geplant unter dem Motto "Transmedia Storytelling". Eine Auftaktveranstaltung dazu läuft noch bis 13.8.2023 in der Alten Knopffabrik in der Barmer Alarichstraße, bei Cowerk18 der Tanzstation von Thusnelda Mercy und Pascal Merighi.

Alle weiteren Infos zu den geplanten Veranstaltungen und Filmvorführungen unter www.tanzrauschen.de

Mehr Informationen unter


Zum Nachhören / 10 Jahre TANZRAUSCHEN e.V. – von Brigitta Hildebrand

UKW - Urbaner Kunstraum Wuppertal – von Sebastian Schulz

v.l. - Jörg Degenkolb-Degerli, Valentina Manojlov und Christoph Schönbachv.l. – Jörg Degenkolb-Degerli, Valentina Manojlov und Christoph Schönbach

Ziel des Projekts UKW ist es, mit Kunst Heimat zu gestalten, oder, wie es auf der Website www.urbaner-kunst-raum.de heißt: „ ... ist ein Projekt des gemeinnützigen Vereines WupperOne929 UrbanArt e. V. und ist als dauerhaftes, über das Wuppertaler Stadtgebiet verteiltes OpenAir-Museum mit Exponaten von internationalen StreetArt-Künstlern zu lokalen Themen angelegt ...“ Ziel ist, bei den Wuppertalern ein Bewusstsein für die Vielfalt der urbanen Kunst zu schaffen.

Damit soll niedrigschwellig kulturelle Teilhabe ermöglicht werden, auf eine hippe Art „HeimatRaum“ zu gestalten und so die Bewohner mit ihrer Stadt aktiv und kreativ neu zu verknüpfen.

Mehr Informationen unter


Zum Nachhören / UKW - Urbaner Kunstraum Wuppertal – von Sebastian Schulz

TALKultur-Reihe - „Auf ein Wort...“ mit Csilla Letay und Julian Dell von Salon Knallenfalls und Brigitta Hildebrand

Kultursommer 2023
Kultursommer 2023

2019 wurde der „Salon Knallenfalls“ von den Journalisten Csilla Letay und Julian Dell gegründet. Sie kommen aus Wuppertal und Solingen, sind in der Freien Szene gut verwurzelt und finden, dass sie mit der originellen Namenskombination ein gutes Label geschaffen haben, um bekannte Künstler aus den Bereichen Literatur, Kabarett und Comedy auf die Bühnen des bergischen Landes und sogar über diese hinaus zu holen.

Größen wie Hazel Brugger, Jürgen Becker oder Max Uthoff waren schon da. Für den Kultursommer im noch stillgelegten Freibad Mirke konnte Salon Knallenfalls am 2. Augustwochenende den Autor Max Goldt gewinnen und gefragt nach ihrem Geheimtipp, wie sie die Protagonisten für ihre Veranstaltungen gewinnen, bekennen sich beide als große Kümmerer mit Blick für Details. Und dazu gehört auch die Ausstattung der backstage Räume mit vielen Pflanzenkübeln, was eine angenehme Wohlfühlatmosphäre schaffe und im Fall von Hazel Brugger sogar eine feine Freundschaft begründet hat.

Alle weiteren Infos zum Programm gibt es hier: www.salonknallenfalls.de

 


Zum Nachhören / „TALKultur – Auf ein Wort“ mit Csilla Letay und Julian Dell von Salon Knallenfalls / Teil 1

Zum Nachhören / „TALKultur – Auf ein Wort“ mit Csilla Letay und Julian Dell von Salon Knallenfalls / Teil 2

TALKulturkalender August 2023 von Dirk Domin

// Der Kultursommer im Freibad Mirke kriegt Besuch von einem der scharfsinnigsten Autoren, die es so gibt: Max Goldt. Hier erzählt er von Museumsbesuchen. Am morgigen 12. August liest Max Goldt in Wuppertal. Für 17 Euro im Vorverkauf, ab 19 Uhr, Tickets gibt es über www.wuppertal-live.de

// Der „City Talk“ zum 100. Geburtstag der Diakonie am kommenden Donnerstag wird bunt: unter anderem zu Wort kommt der Intendant Thomas Braus, die Tänzerin Thusnelda Mercy und die Illustratorin Ulrike Möltgen. Los geht es bereits um 14 Uhr. Details gibt es auf a href="https://www.diakonie-wuppertal.de/" target="_blank">www.diakonie-wuppertal.dee

//Die Waldbühne auf der Hardt wird leider viel zu wenig genutzt. Am 27.8. werden dort aber Gitarrenverstärker aufgebaut. Für einen Wuppertaler, der die Lehre des Blues schon lange verbreitet - Henrik Freischlader. Am Sonntag den 27.8. spielt die Henrik Freischlader Band nicht nur Musik aus dem Album „Bring back the time“. Es wird laut und ausladend. Tickets ab 30 Euro gibt es via www.wuppertal-live.de

// „In den falschen Händen werden Federn zu Stacheln“ ist ein Zitat aus einem modernen Märchen, das zugleich eine Oper ist. „Angels Bone“ wird am dem 1. September als experimentelle Oper in der Alten Glaserei gezeigt. Begleitend gibt es in der Citykirche eine Foto- und Kunstausstellung mit dem Titel „I am her voice“, die Menschenhandel und Gewalt gegen Frauen und Kinder thematisiert. Weitere Infos und Tickets auf www.wuppertaler-buehnen.de

// Am 1. September ist auch die Sommerpause vom „Loch“ in der Bergstraße vorbei. So legt etwa die House-Legende Ingo Sänger am 2. September bei „Listen here“ dort auf. Jan Kazda spielt mit seinem Indigo Streichquartett am 6. September und am 8. September stellt Leon Mucke sein neues Album vor. Das gesamte, sehr umfangreiche Spätsommerprogramm sowie Tickets gibt es über www.loch-wuppertal.de


Zum Nachhören / TALKulturKalender August 2023


Spende für Wupper Talkultur

 

1907

Mit freundlicher Unterstützung von der

Schuler Stiftung

Mit freundlicher Unterstützung von

Knipex

Mit freundlicher Unterstützung von

www.renaissance.ag

Wir kaufen Ihr Mehrfamilienhaus

 

PARTNER & FÖRDERER

Präsentiert von
)) freies netz werk )) KULTUR e.V.

Gefördert durch die
Stadtsparkasse Wuppertal

 

KONTAKT

 

Konto- & Spendenverbindung

Stadtsparkasse Wuppertal
)) freies netz werk )) KULTUR e.V.
IBAN: DE87 3305 0000 0000 8343 66
BIC: WUPSDE33XXX
Konto: 8343 66
BLZ: 33050000

 

 

Impressum

Inhaltlich verantwortlich

Dr. Brigitta Hildebrand
Freie Hörfunkjournalistin

Theodor - Heuss-Str. 17
42109 Wuppertal

Mobil 0173 2600407

 

TALKultur Radio

Produziert im KiloWatt Studio der Medienabteilung 
des Katholischen Bildungswerks

https://bildung.erzbistum-koeln.de/bw-wuppertal-solingen-remscheid/index.html

 

Webhosting / Redaktion: Zara Gayk

 

© TALKultur Radio 2024 Nutzungsbedingungen Datenschutzerklärung
Nach oben